University of Minnesota
Center for Holocaust & Genocide Studies
chgs@umn.edu
612-624-0256


CHGS

Page 10

Home 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

nazi posterhitler befreit oesterreich

politischen Ohnmacht des deutschen Volkes in Österreich sammeln sich unter den Fahnen der nationalsozialistischen Bewegung die besten Kräfte der Ostmark zum entschlossenen Kampf gegen Marxismus und Reaktion als den Träger undeutscher und überlebter Parteiungen.

Der Kampf der nationalsozialistischen Bewegung um die deutsche Aufgabe der Ostmark kann nach dem Jahre 1933 zwar noch gehemmt, aber nicht mehr aufgehalten werden. Das System. Dollfulz Schuschnigg wendet sich unter tätiger Mithilfe des Judentums mit der ganzen Brutalität des ihm hörigen Machtapparates gegen die von Juden verführten marxistischen Arbeitermassen, deren wirtschaftliche soziale Not keine Berücksichtigung findet. Gleichzeitig wendet sich der christliche Ständestaat mit blutigem Terror gegen die gesunden Kräfte des deutschen Volkes in Osterreich. Hinter den Kulissen dieses Systems aber sind nicht die Interessen eines selbständigen österreichischen Staates wirksam, sondern die Interessen des Judentums, das mit den blutigen Auseinandersetzungen Osterreich dem Bolschewismus in die Arme treiben will. Der Sieg der nationalsozialistischen Bewegung macht auch in der Ostmark ihrem dunklen Spiel ein Ende. Adolf Hitler holt sie ein ins Reich und befreit sie von den undeutschen Söldlingen fremder Macht.

backhomeforward